Im Oktober 2017 haben die Bezirkskliniken Mittelfranken beim Klinikmarketing-Kongress in Berlin unter anderem den "Silbernen Sonderpreis der Jury" für die Anti-Stigma-Kampagne "Wo ist die Grenze?" gewonnen (www.wo-ist-die-grenze.de). 

In Berlin erhielten die Bezirkskliniken noch weitere Auszeichnungen:

  • den "KlinikAward" in der Kategorie "Beste Pressepräsenz" für den Umgang mit der Krise rund um die sogenannte Modellbau-Affäre
  • den Preis „Bestes Klinikmarketing“ für das strategisch ausgerichtete Marketinggesamtkonzept und dessen Umsetzung

Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben und würdigt Marketing-Leistungen deutschsprachiger Krankenhäuser in Kategorien wie zum Beispiel Onlinepräsenz, interne Kommunikation, Patienten- und Zuweisermarketing oder Klinikmagazin. Eine international besetzte Jury des KlinikAward bewertet die eingegangenen Bewerbungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und entscheidet dann über die Nominierung der besten Kliniken. Die Ermittlung der Gewinner basiert zu 50 Prozent auf dem Jury-Urteil und zu 50 Prozent auf der Abstimmung des Fachpublikums während des Klinikmarketing-Kongresses in Berlin. Einzig die Preisträger unter anderem für das „Beste Klinikmarketing“ sowie den „Sonderpreis der Jury“ werden ausschließlich von der Jury gewählt.