PSYCHOSOMATIK

Im Bereich Psychosomatik behandeln wir Menschen mit psychosomatischen Beschwerden. Darunter sind Krankheiten und Beschwerden zu verstehen, die keine körperliche Ursache haben, sondern auf seelische und psychische Probleme zurückzuführen sind.

Wir behandeln auf mehreren Stationen, insbesondere auf unserer Depressionsstation und der Station für psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik. Außerdem können Sie sich tagesklinisch oder ambulant behandeln lassen.

Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik

Stress und Angst können zu körperlichen Beschwerden führen. Im Bereich Psychosomatik beschäftigen wir uns mit den krankmachenden Wechselwirkungen zwischen Körper und Seele und berücksichtigen bei der Behandlung die gesamte Persönlichkeit und das Lebensschicksal unserer Patienten.

Wir behandeln und begleiten Menschen mit:

  • Angsterkrankungen
  • Essstörungen
  • Depressiven Reaktionen bei Belastungssituationen (zum Beispiel nach familiären oder beruflichen Konflikten)
  • Körperlichen Erkrankungen, die größtenteils psychisch verursacht sind
  • Zwangserkrankungen
  • Persönlichkeitsbedingten Erkrankungen

Die Behandlung erfolgt auf unserer Station, in der Tagesklinik oder ambulant.

Die effektivste Behandlung ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Je nach Krankheit können folgende Therapiebausteine Teil Ihres persönlichen Behandlungsplans sein:

  • Tiefenpsychologisch fundierte Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Gestaltungstherapie, Tanztherapie oder Musiktherapie
  • Märchengruppe
  • Entspannungsverfahren und Bewegungstherapie
  • Gruppen zu speziellen Themen (zum Beispiel Angstbewältigungsgruppe)
  • Begleitende Maßnahmen (physikalisch, diätetisch, medikamentös)

Neben einer psychologischen und ärztlichen Unterstützung versuchen wir Ihnen durch eine sozialpädagogische Betreuung zusätzlich Hilfestellungen für den Alltag zu geben. Auch Angehörige können durch Partner- oder Familiengespräche in die Therapie miteinbezogen werden.

Depressionsstation

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Auf unserer Depressionsstation arbeitet ein Team aus Ärzten, Psychologen, Sozialpädagogen, Pflegekräften, medizinischen Fachangestellten sowie Sport-, Ergo-, Physio- und Sozialtherapeuten gemeinsam an der Wiederherstellung Ihrer Gesundheit. 

Auf unserer Depressionsstation erhalten Sie auch Hilfe, wenn Ihre Erkrankung im Gefolge anderer Erkrankungen auftritt, wie zum Beispiel bei:

  • Angststörungen 
  • Akuten Belastungsreaktionen 
  • Anpassungsstörungen 
  • Persönlichkeitsstörungen 
  • Körperlichen Erkrankungen 
  • Schlafstörungen 
  • Eventuell auch Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis

Nicht geeignet ist das Behandlungsangebot für Patientinnen und Patienten mit

  • Akuter Suizidgefährdung 
  • Vorrangiger Suchtproblematik
  • Schweren körperlichen Begleiterkrankungen
  • Ausgeprägten Hirnleistungsstörungen

Neben der Symptombesserung fördern wir die Aktivierung von Ressourcen, die Beziehungs- und Konfliktfähigkeit und das individuelle Krankheitsmanagement. Nach einer ausführlichen Diagnostik zu Beginn des stationären Aufenthaltes wird ein individueller Behandlungsplan erstellt. Dessen Hauptelemente sind:

  • Psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche mit überwiegend kognitiv-verhaltenstherapeutischer, zum Teil auch tiefenpsychologischer Ausrichtung 
  • Biologische Therapieverfahren unter anderem Behandlung mit Antidepressiva, Lichttherapie, Wachtherapie, Biofeedback 
  • Gezielte Aktivierung durch erfahrenes Pflegepersonal
  • Entspannungsverfahren
  • Ergotherapie
  • Musik- und Tanztherapie
  • Sport und Bewegungstherapie
  • Atemtherapie
  • Sozialpädagogische Betreuung  

Kontakt

Patientenaufnahme
Telefon 0981 4653-2100
Mo bis Fr: 8.00 bis 16.30 Uhr

Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik - Haus 22
Telefon 0981 4653-2273

Leitung: Dr. Eric Hempel

Besuchszeiten:
Mo bis Fr: 18.00 – 20.00 Uhr
Sa, So, Feiertag 14.30 – 17.30 Uhr

Depressionsstation - Haus 26
Telefon 0981 4653-2277

Leitung: Dr. med. univ. Pia Radißlovich

Besuchszeiten:
Mo bis Fr 16.00 - 19.00 Uhr
Sa, So, Feiertag 10.00 - 19.00 Uhr

Chefarzt

Prof. Dr. Mathias Zink
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Sekretariat:
Telefon 0981 4653-1001
Telefax 0981 4653-1003
martina.abelein‎@‎bezirkskliniken-mfr.de