Tageskliniken in Ansbach

Ein Aufenthalt in der Tagesklinik bedeutet, Sie nehmen tagsüber intensiv an den Behandlungen in der Klinik teil, verbringen den Abend und die Wochenenden aber in Ihrem eigenen Zuhause. Eine Behandlung in der Tagesklinik ist dann sinnvoll, wenn die ambulanten Behandlungsangebote nicht mehr ausreichen, eine vollstationäre Aufnahme aber nicht notwendig ist.

Tagesklinik für Erwachsene

Sie nehmen werktags von 8.00 bis 16.00 Uhr an den therapeutischen Behandlungen in unserer Klinik teil und bauen wieder eine feste Tagesstruktur auf. Sie lernen andere Betroffene in der Klinik kennen und können das Erlernte am Wochenende zu Hause anwenden.

In der Tagesklinik behandeln wir Menschen ab dem 18. Lebensjahr mit

  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Schizophrenen Psychosen
  • Akuten Krisen

Das Angebot richtet sich auch an ältere Patienten aus der Gerontopsychiatrie.

Für Patienten im höheren Lebensalter gibt es ebenfalls eine spezielle Tagesklinik. Eine Behandlung in der Tagesklinik erfolgt in der Regel entweder nach einer externen Zuweisung, zum Beispiel über den Hausarzt oder eine Klinik, oder sie werden nach einer stationären Behandlung in der Gerontopsychiatrie anschließend in der Tagesklinik weiterbehandelt.

Je nach Krankheit können folgende Therapiebausteine Bestandteil Ihres individuellen Behandlungsplanes sein:

  • Psychotherapeutische Einzel- und Gruppentherapie
  • Beschäftigungs- und Kreativtherapie
  • Training lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Computergestütztes kognitives Training
  • Medikamentöse Therapie

Tagesklinik für Kinder und Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche zwischen vier und 17 Jahren erarbeiten wir einen detaillierten Therapieplan. Die Familie und enge Bezugspersonen beziehen wir in die Behandlung mit ein. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr, freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr.

Wir legen großen Wert auf einen strukturierten Tagesablauf, der den jungen Menschen  Orientierung und Halt gibt. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche besuchen für die Dauer ihres Aufenthaltes in der Tagesklinik die "Schule für Kranke". Die Lehrkräfte stimmen den Unterrichtsstoff mit der Stammschule der jungen Patientinnen und Patienten ab und gestalten die Unterrichtseinheiten im Hinblick auf die besondere Problematik der Schülerinnen und Schüler.

Je nach Krankheit bieten wir folgende Therapiebausteine an:

  • Psychiatrische Behandlung, bei Bedarf auch Medikamentengabe
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Spiel-, Bewegungs-, Musik- oder Kunsttherapie
  • Ergotherapie und Logopädie
  • Elternberatung und Elterntraining
  • Sozialpädagogische Beratung und Betreuung
  • Tiergestützte Therapie

Als Ergänzung zu den Einzel- und Gruppentherapien sowie Elterngesprächen bieten wir alle 14 Tage eine Mehrfamiliengruppe an. Die Kinder und Jugendlichen nehmen gemeinsam mit den Eltern (und gegebenenfalls auch den Geschwistern) daran teil. Dabei arbeitet jede Familie gezielt an einer Verbesserung des familiären Miteinanders. Der Austausch der Familien untereinander wirkt motivierend auf alle Beteiligten. 

KONTAKT

Tagesklinik für Erwachsene
Haus 19
Telefon 0981 4653-2270

Leitung: Dr. Eric Hempel

Tagesklinik für Patienten im höheren Lebensalter
Haus 4/5
Telefon 0981 4653-2225

Leitung: Tanja Reuter

Tagesklinik für Kinder und Jugendliche
Haus 27
Telefon 0981 4653-1820

Leitung: Dr. Andreas Meyer

Chefärzte

Prof. Dr. Mathias Zink
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Sekretariat:
Telefon 0981 4653-1001
Telefax 0981 4653-1003
martina.abelein‎@‎bezirkskliniken-mfr.de

Dr. Andreas Meyer
Facharzt für Psychiatrie,
Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 

 

 



Sekretariat:
Telefon 0981 4653-1850
Telefax 0981 4653-1855
angelika.kolb‎@‎bezirkskliniken-mfr.de