Bereich für Hörgeschädigte

Die Abteilung für Hörgeschädigte ist eine von zwei Einrichtungen in Deutschland, die auf die Versorgung psychisch kranker hörgeschädigter Menschen spezialisiert ist. Die Patienten kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Die Abteilung für Hörgeschädigte B2 bietet Hörgeschädigten (zum Beispiel Schwerhörigen, Gehörlosen oder CI-Trägern) ab 16 Jahren bis ins hohe Alter mit psychischen Problemen ambulante und stationäre Hilfe an. Behandelt werden alle psychiatrischen und psychosomatischen Störungen sowie Patienten mit Alkohol- und Medikamentenproblemen. Bereits während des Klinikaufenthaltes wird überlegt, wie es nach der Entlassung in der Familie und am Arbeitsplatz weitergehen kann.

Alle Mitarbeiter sind geschult im Umgang und der Kommunikation (zum Beispiel mittels der Gebärdensprache) mit hörbehinderten und hör-/sehbehinderten Menschen.

Wir bieten für jeden Patienten individuell abgestimmte Therapien an. Zu den Behandlungsbausteinen zählen unter anderem:

Einzeltherapie:

  • Psychologische und psychotherapeutische Gespräche
  • Sozialpädagogische Beratung und Begleitung
  • Entspannungsverfahren und Körpertherapie
  • Lichttherapie
  • Lebenspraktisches Training
  • Ergotherapie
  • Computergestütztes Hirnleistungstraining
  • Kommunikationsförderung
  • Seelsorge
  • Psychodrama

Gruppentherapie:

  • Lebenspraktisches Training
  • Themenzentrierte Gruppen im ergotherapeutischen Bereich
  • Muskelentspannung nach Jacobson
  • Informations- und Kommunikationsgruppe
  • Gehirnjogging und kognitives Training
  • Gymnastik mit Musik
  • Arbeitstherapie (Bereiche: Werkstatt/Gärtnerei)
  • Sport, Schwimmen, Kegeln
  • Freizeitstrukturierung, kulturelle Angebote

Es stehen insgesamt 25 Betten, vorwiegend in Doppelzimmern, zur Verfügung. Je nach Bedarf kann die beschützte Station auch offen geführt werden.

Zimmerausstattung:

  • Dusche und WC
  • Lichtglocke
  • rollstuhlfahrergerechte Ausstattung
  • spezielle Zimmer für hör-seh-behinderte Menschen


Außerdem bieten wir:

  • Faxgerät
  • Fernsehgeräte mit Videotext und DVD
  • Bewegungsraum mit Schwingboden
  • Gymnastikraum
  • große Aufenthaltsräume
  • Kicker, Dart, Tischtennis, Gesellschaftsspiele
  • Waschmaschine und Trockner

Bitte melden Sie sich für einen Termin über uns Sekretariat an (Kontakt siehe rechte Spalte). Dort klären wir, ob eine psychische Erkrankung vorliegt und wie sie behandelt werden kann. Vorgespräche mit neuen Patienten finden dienstags und donnerstags statt. Anmeldung im Gebäude B, 2. Stock, Sekretariat. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Krankenversichertenkarte
  • Überweisungsschein für die Psychiatrische Institutsambulanz

Patienten mit akuten psychischen Erkrankungen können nach vorhergehender telefonischer Absprache unter Umständen sofort aufgenommen werden. Unser Informationsblatt für die stationäre Aufnahme kann im Sekretariat angefordert
werden.

Am Tag der Aufnahme melden Sie sich bitte zur vereinbarten Zeit beim Pflegeteam und bringen dazu folgende Unterlagen mit:

  • Einweisungsschein vom behandelnden Arzt
  • Krankenversichertenkarte
  • Schwerbehindertenausweis
  • Liste der bereits verordneten Medikamente

Ein Überblick über das Behandlungsangebot: 

Kontakt

Abteilung für Hörgeschädigte B2
Telefon 09131 753-2255
Fax: 09131 753-2670
juliane.hess‎@‎bezirkskliniken-mfr.de (Sekretariat)

Leitung: Dr. Maximilian Krinninger

Die Abteilung stellt sich vor: 

Chefarzt

Dr. Andreas Ahnert
Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie  

 

 



Erreichbar über die zentrale Vermittlung:
Telefon 09131 753-0