Im Amt bestätigt 03.01.2018

Ansbach, Engelthal, Erlangen, 03.01.2018 - In seiner letzten Sitzung im Jahr 2017 hat der Verwaltungsrat der Bezirkskliniken Mittelfranken die Patientenfürsprecher in Ansbach, Engelthal und Erlangen für ein weiteres Jahr, bis zum 31. Dezember 2018, bestätigt:
Rosi Schmitt, welche ihr Amt seit 2008 ausübt, bleibt Patientenfürsprecherin am Standort Erlangen, Klinikum am Europakanal. Klaus Hähnlein, aktiv seit 2014, steht in der Frankenalb-Klinik Engelthal als Ansprechpartner zur Verfügung und Herbert Matijas, im Amt seit 2012, bleibt Patientenfürsprecher am Bezirksklinikum Ansbach.

Die ehrenamtlichen Patientenfürsprecher haben die Aufgabe, Anregungen und Beschwerden nachzugehen, die von den Patienten oder deren Angehörigen an sie herangetragen werden. Sie arbeiten eng mit den Qualitätsmanagement-Beauftragten der Standorte zusammen.